Geburtstrauma

Ganzheitliche Praxis für Psychotherapie

 

Herzlich Willkommen


Neue Wege gehen mit

Methoden für Stressabbau, Gesundheit und Wohlbefinden, Lebensenergie und Lebenslust, Bewältigung von Problemen aus der Vergangenheit, Aktivierung der Selbstheilungskräfte

Gabriele Lorenz

Heilpraktikerin für Psychotherapie

Auf der Höhe 35

51429 Bergisch Gladbach

Tel.: 02204-982702

Individuelle und kurzfristige Termine nach Vereinbarung

Parkplätze vorhanden

Mit dem Bus leicht zu erreichen


Access to Innate

Geburtstrauma Auflösung bei Mutter und Säugling


Die Geburt ist eine natürliches Ereignis.

Trotzdem kann es hier zu unerwarteten Komplikationen z.B. durch äußere Einflüsse, Ängste oder körperlichen Beschwerden der Mutter, zu unerwartet hohen Stresssituationen führen. Dies berührt beide, Mutter und Kind.


Ein Geburtstrauma liegt vor, wenn das Kind außergewöhnlich viel schreit, angespannt ist, nicht schlafen kann, nicht regelmäßig und/oder ausreichend trinkt und unruhig ist.

Bei älteren Kindern zeigt sich ein Geburtstrauma oft über Trennungsängste.


Mütter erleben ein Geburtstrauma, wenn die Geburt z.B. spontan anders verläuft als geplant, alles zu schnell ging, sie Ängste begleiteten.


Ursachen für Geburtstrauma sind:

Spontangeburten und Kaiserschnitt Kinder

Frühgeburten

Narkotika und Schmerzmittelgabe

Saugglocken Geburt

Trennung von Mutter und Kind direkt nach der Geburt


Wichtig ist hier die Behandlung von Mutter und Kind.

Dazu gehört den auslösenden Moment zu finden, der etwas bei Mutter und/oder dem Kind verändert hat.

Es ist ratsam professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen, damit Körper und Seele dieses Erlebnis gut verabeiten können.

Langfristig unbearbeitete Traumata können sich negativ auf die unterschiedlichsten Bereiche des Lebens bis hin ins Alter auswirken und die Entwicklung des Kindes verzögern bzw.hemmen.




Copyright © Das Layout der Homepage, die verwendeten Grafiken und Bilder (eigene und kostenlose Downloads) , die Sammlung sowie einzelnen Beiträge sind urheberrechtlich geschützt.